Südafrika • Eswatini

Große Rundreise durch die Regenbogennation

Der Klassiker mit Inlandsflug – Kruger-Nationalpark, Drakensberge, Garden-Route und Kapstadt

Ihre Reisespezialistin

Carola Tille

Carola Tille

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3550 EUR
Dauer 20 Tage
Teilnehmer 2–10
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (61) 4,8
Tourcode SUESEL20

Eine Welt in einem Land! Nicht umsonst wirbt Südafrika mit diesem Slogan. Tiefe Canyons und steil aufragende Berge, weiße Sandstrände und trockene Savannen, tierreiche Reservate und pulsierende Metropolen – viel Abwechslung ist auf dieser Reise durch Südafrika garantiert!

Flora, Fauna und beeindruckende Landschaft Südafrikas

Gehen Sie auf die Suche nach den „Big Five“ im Kruger-Nationalpark und im Hluhluwe-iMfolozi-Park, mit seiner üppig grünen Hügellandschaft. Der Blyde-River-Canyon und die Drakensberge bieten Fotomotive der Extraklasse, skurrile Bergwelt inmitten außergewöhnlich schöner Landschaft. Im Tsitsikamma-Nationalpark bestaunen Sie die unbeschreibliche Pflanzenvielfalt und kommen am Kap der Guten Hoffnung in Berührung mit der Urgewalt des Meeres. An der Garden-Route überwältigt Sie die schöne Natur: Die küstennahe Region zeichnet sich aus durch malerische Buchten, einsame Strände, schroffe Felswände und Wälder soweit das Auge reicht.

Zu Hause bei Freunden

Genießen Sie neben all diesen landschaftlichen Leckerbissen auch die gute Küche und die Gastfreundschaft der Südafrikaner. Bei dieser deutschsprachig geführten Kleingruppenreise wohnen Sie in ausgesuchten Mittelklasse-Hotels und Lodges, die Herzlichkeit der Besitzer ist inklusive.

Südafrika ruft!

Kommen Sie mit nach Südafrika! Entdecken Sie die spektakulären Naturwunder dieses Landes! Erleben Sie Menschen und bewegte Geschichte(n)! Genießen Sie den besten Grillabend (Braai) ihres Lebens, Meeresfrüchte aus zwei Ozeanen und fantastische Weine!

Mit zwei Etappenlängen ist auch für Gäste mit weniger Zeit das passende Südafrika-Erlebnis garantiert.
Auf der 13-tägigen Reise besuchen Sie den beeindruckenden Norden und Osten mit der Panorama-Route, dem Kruger-Nationalpark, den Drakensbergen und dem iSimangaliso-Wetlandpark (SUESEL13).

Bewertung unserer Kunden

4,8 (61 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Feedback unserer Kunden

Höhepunkte

  • Traumhafte Aussichten auf Panorama-Route und Blyde-River-Canyon
  • Wandernd die malerischen Drakensberge (UNESCO) entdecken
  • Pirschfahrt im Kruger NP im offenen Safarifahrzeug
  • Hluhluwe-iMfolozi NP und iSimangaliso-Wetland-Park
  • Weinprobe in Stellenbosch
  • Kap der Guten Hoffnung – stürmisches Ende der Welt

Das Besondere dieser Reise

  • Sechs Nationalparks in einer Reise
  • Geführte Fußpirsch im privaten Wildreservat

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Termine

  • B buchbar
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 17.12.2021 05.01.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Zusatztermin: garantierte Abfahrt ab 4 Teilnehmern
Anfragen
2022
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 14.01.2022 02.02.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen.
Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 11.02.2022 02.03.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen.
Buchen Anfragen
B 11.03.2022 30.03.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen.
Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 08.04.2022 27.04.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 06.05.2022 25.05.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 03.06.2022 22.06.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.07.2022 20.07.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 29.07.2022 17.08.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.08.2022 31.08.2022 3550 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 26.08.2022 14.09.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 09.09.2022 28.09.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 16.09.2022 05.10.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 23.09.2022 12.10.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 07.10.2022 26.10.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 14.10.2022 02.11.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 21.10.2022 09.11.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.10.2022 16.11.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 11.11.2022 30.11.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.11.2022 07.12.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 25.11.2022 14.12.2022 3850 EUR EZZ: 620 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 890 EUR
Flughafentransfer bei Abreise Kapstadt 12 EUR

Reiseverlauf

  • Ndebele-Frauen in traditionaller Kleidung

    1. Tag: Ankunft in Johannesburg – Pretoria

    Welkom in Afrika! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Johannesburg begrüßt Sie Ihr Transferfahrer und bringt Sie zum Avalon Guesthouse in Pretoria. Am frühen Nachmittag treffen Sie Ihren Reiseleiter und besichtigen im Rahmen einer Stadtrundfahrt das Union Building und das Voortrekker Monument Museum in Pretoria. Gemeinsames Abendessen mit allen Teilnehmern in einem Restaurant (optional). Übernachtung im Avalon Guesthouse. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km).

    Avalon Guest House
  • Blick auf das Amphitheater in den Drakensbergen

    2. Tag: Pretoria – Drakensberge 1×(F/A)

    Am Morgen verlassen Sie die Hauptstadtregion und reisen gen Süden, um mittags im malerischen Städtchen Clarens zu speisen (optional). Am Nachmittag fahren Sie weiter in die Gegend des Royal-Natal-Nationalparks in den majestätischen Drakensbergen (UNESCO). Ihr Ziel ist die Greenfire Drakensberg Lodge, die abseits der Zivilisation zum Entspannen einlädt und mit herrlichen Ausblicken auf die Drakensberge verzaubert. Nach dem Abendessen können Sie sich auf Ihr Zimmer zurückziehen oder noch am Kaminfeuer verweilen. Übernachtung in der Greenfire Drakensberg Lodge. (Fahrzeit ca. 6-7h, 500 km).

    Greenfire Lodge Drakensberg
  • Panorama in den Drakensbergen

    3. Tag: Drakensberge: Zeit zum Wandern und Reiten 1×(F/M/A)

    Der heutige Tag steht für zahlreiche Aktivitäten in der spektakulären Berglandschaft der Drakensberge zur Verfügung. Sie haben die Qual der Wahl: Je nach körperlicher Fitness können Sie auf verschiedenen Wanderwegen Felszeichnungen der San bestaunen, eine Kolonie der seltenen Kapgeier beobachten oder vom höchsten Punkt aus sowohl das beeindruckende Panorama der Drakensberge und der Malutiberge in Lesotho genießen als auch den Sterkfontein-Stausee überblicken. Wer die malerische Bergregion vom Pferderücken aus erkunden möchte, ist hier ebenfalls willkommen: Es gibt Reitangebote für Anfänger und Fortgeschrittene (optional). Genießen Sie den Tag in der freien Natur, die frische Luft und die einzigartigen Ausblicke. Übernachtung wie am Vortag.

    Greenfire Lodge Drakensberg
  • KwaZulu Natal

    4. Tag: Drakensberge – St. Lucia 1×(F/M)

    Nach dem Frühstück führt Sie die Reise weiter Richtung Osten. Sie fahren zu den Battlefields und besuchen das sehenswerte Outdoor-Museum Blood River Monument und das Zulu-Museum Ncome. Beide Stätten sind nur durch einen Fluss getrennt, der 1838 Schauplatz des Krieges zwischen Zulus und Buren war. Nach dem Mittagessen geht es weiter durch die hügelige Landschaft von KwaZulu-Natal zum Küstenort St. Lucia am Indischen Ozean. Übernachtung in der Forest Lodge. (Fahrzeit ca. 8-9h, 600 km).

    Forest Lodge
  • Cape Vidal. Greater St Lucia Wetland Park. KwaZulu Natal. Südafrika

    5. Tag: iSimangaliso-Wetland-Park 1×(F/M)

    Der Besuch des iSimangaliso-Wetland-Parks (UNESCO) steht heute auf dem Programm. Mit etwas Glück sehen Sie auf Pirschfahrten Nashörner, Büffel, Wasserböcke und große Kuduherden. Mehrere Aussichtspunkte bieten einen traumhaften Ausblick auf den Indischen Ozean. In der Walsaison (Juni-November) gibt es mit etwas Glück die Möglichkeit zur Beobachtung der großen Säugetiere. Nach diesen spannenden Tiererlebnissen können Sie schließlich bei Cape Vidal ein erfrischendes Bad im Indischen Ozean nehmen – ein ungewöhnlicher Abschluss einer Pirschfahrt! Nach Ihrer Rückkehr unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem St. Lucia-See. Vom Boot aus können Sie Flusspferde, Krokodile und die unterschiedlichsten Wasservögel beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km zzgl. Pirschfahrten).

    Forest Lodge
  • Hluhluwe Game Reserve

    6. Tag: St. Lucia – Hluhluwe-iMfolozi-Nationalpark – Pongola-Wildreservat 1×(F/A)

    Heute ist frühes Aufstehen erforderlich, da die besten Tierbeobachtungen in den kühleren Morgenstunden gemacht werden können. Sie fahren zum nahegelegenen Hluhluwe-iMfolozi-Nationalpark, der landschaftlich sicherlich einer der schönsten Parks im südlichen Afrika ist und vor allem durch die Züchtungsprojekte für Spitz- und Breitmaulnashörner bekannt ist. Neben Nashörnern können Sie hier mit etwas Glück auch die anderen Vertreter der „Big Five“ (Löwe, Leopard, Elefant und Büffel) sowie die unterschiedlichsten Antilopen, Vögel und andere Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Im Anschluss reisen Sie gen Norden und fahren an die Grenze zum Königreich Eswatini. Schließlich erreichen Sie das White Elephant Bush Camp, das Sie und Ihre Mitreisenden heute ganz für sich alleine haben werden. Mit einem kalten Getränk in der Hand genießen Sie den Sonnenuntergang und den traumhaften Blick über das Buschland, den Jozini-See und die Lebombo-Berge in der Ferne. Am knisternden Lagerfeuer lässt sich nach einem köstlichen Abendessen der Tag gemütlich ausklingen. Übernachtung im White Elephant Bush Camp. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km zzgl. Pirschfahrten).

    White Elephant Bush Camp
  • Swaziland, Foresters Arms, Garten, Pool

    7. Tag: Pongola-Wildreservat – Eswatini 1×(F/A)

    Per Pedes unternehmen Sie am Morgen eine Pirsch oder erleben eine Bootsfahrt auf dem Jozini-See. Lauschen Sie den Geräuschen der Tierwelt – die unterschiedliche Perspektive zieht Sie in ihren Bann. Gegen Mittag fahren Sie nach Eswatini. Sie besuchen das Mantenga Cultural Village, ein authentisch nachgebautes Swasi-Dorf. Hier erhalten Sie einen Einblick in die Kultur der Swasi und erleben ihre Sitten und Bräuche hautnah. Übernachtung im Foresters Arm Country Hotel in der Nähe von Mbabane. (Fahrzeit ca. 4-5h, 250 km).

    Foresters Arms Hotel
  • Wanderung im Mlilwane Game Reserve, Reilly's Rock Hilltop Lodge, Swasiland

    8. Tag: Eswatini: Zeit zur freien Verfügung 1×(F/A)

    Der heutige Tag wird von Ihnen nach Belieben gestaltet. Am Vorabend bespricht Ihr Guide mit Ihnen die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten, die Swasiland zu bieten hat, und stellt gemeinsam mit der Gruppe das heutige Tagesprogramm zusammen. In Eswatini erwartet Sie ein Stück authentisches Afrika mit fantastischen Naturlandschaften, freundlichen Menschen und einem reichen kulturellen Erbe. Je nach Wetter, Lust und Laune können Sie die Umgebung der Lodge oder das Milwane-Wildreservat per Mountainbike, auf dem Pferderücken oder zu Fuß erkunden (alles optional). Besuchen Sie bunte Märkte oder tauchen Sie in die Handwerkskunst von Eswatini ein. Sehen Sie dabei zu, wie in einer Kerzenfabrik die berühmten „Swazi Candles“ in Handarbeit hergestellt werden oder in einer Glasmanufaktur aus recyceltem Glas mundgeblasene Kunstwerke entstehen. Übernachtung wie am Vortag.

    Foresters Arms Hotel
  • Giraffen im Krüger-Nationalpark

    9. Tag: Eswatini – Kruger-Nationalpark 1×(F/A)

    Sie verlassen das Königreich Eswatini und fahren wieder nach Südafrika. Einer der Höhepunkte Ihrer Reise ist zweifellos der Kruger-Nationalpark, mit ca. 20.000 Quadratkilometern Südafrikas größtes Wildschutzgebiet. Aufgrund seiner Größe und der landschaftlichen Vielfalt ist der Park Lebensraum für alle im südlichen Afrika vorkommenden Tierarten. Die „Big Five“ leben hier zusammen mit knapp 150 anderen Säugetierarten, über 500 Vogelarten und ca. 100 Reptilienarten. Bei Ihrem Besuch konzentrieren Sie sich auf den tierreichen Süden. Schon heute unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt. Übernachtung im Skukuza Restcamp. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km zzgl. Pirschfahrten).

    Skukuza Rest Camp
  • Auf Pirsch im Krüger NP

    10. Tag: Pirschfahrten im Kruger-Nationalpark 1×(F/A)

    Frühes Aufstehen garantiert die besten Möglichkeiten zur Tierbeobachtung, also starten Sie zeitig zu einer Pirsch im offenen Safarifahrzeug. Sie begeben sich auf die Suche nach Elefanten, Kaffernbüffeln, Steppenzebras, Breitmaulnashörnern und anderen Tieren. Am späten Nachmittag besteht die Möglichkeit, zusammen mit einem Ranger des Nationalparks eine nächtliche Pirschfahrt zu unternehmen und mit etwas Glück nachtaktive Tiere zu beobachten (optional). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke je nach Sichtung).

    Skukuza Rest Camp
  • Leopard im Krüger Nationalpark

    11. Tag: Kruger-Nationalpark – Panorama-Route 1×(F/A)

    Am frühen Morgen haben Sie die Gelegenheit, eine Safari zu Fuß in Begleitung eines Parkrangers zu unternehmen (optional). Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer letzten Pirschfahrt auf und halten weiterhin Ausschau nach wilden Tieren. Eventuell sehen Sie heute noch einmal einen tierischen Parkbewohner, den Sie in den letzten Tagen noch nicht gesichtet haben? Sie verlassen den Kruger-Nationalpark gegen Mittag. Nächstes Ziel der Reise ist die Umgebung von Hazyview, das Tor zur Panorama-Route. Sie übernachten in der malerisch gelegenen Hamilton Parks Country Lodge. (Fahrzeit ca. 1,5h, 70 km zzgl. Pirschfahrten).

    Hamilton Parks Country Lodge
  • Blick in den Blyde River Canyon

    12. Tag: Panorama-Route 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zur wunderschönen Panorama-Route, auf der Sie unter anderem den Blyde-River-Canyon besichtigen. Lassen Sie sich auch einen Blick auf die 33 km lange Felsschlucht nicht entgehen. Sie beginnt an den Bourke's Luck Potholes, die im Verlauf von Jahrtausenden durch Felswaschungen entstanden sind, und endet an den Three Rondavels. Sie wollten schon immer einmal am Fenster Gottes stehen? Am Aussichtspunkt zum Blyde-River-Canyon haben Sie Gelegenheit dazu. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 250 km).

    Hamilton Parks Country Lodge
  • Paragliding  in Wilderness an der Garden Route

    13. Tag: Panorama-Route – Johannesburg – Wilderness 1×F

    Nach dem Frühstück gegen 9:00 Uhr erfolgt die Weiterreise. Quer durch die Provinz Mpumalanga geht die Fahrt zum internationalen Flughafen nach Johannesburg. Von hier aus fliegen Sie an die Garden-Route nach George. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Transferfahrer begrüßt und zum Mes Amis Guesthouse in Wilderness gebracht, wo Sie nach dem Einchecken Zeit haben, sich ein wenig auszuruhen. Zum Abendessen können Sie ein exzellentes Restaurant mit atemberaubenden Blick auf den Indischen Ozean auswählen (optional). Übernachtung im Mes Amis Guesthouse. (Fahrzeit ca. 4,5h, 300 km).

    Verkürzungsoption (SUESEL13): Für Gäste der 13-tägigen Variante endet die Reise am Flughafen in Johannesburg. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Heimflug.

  • Surfen an der Garden-Route

    14. Tag: Wilderness: Tag zur freien Verfügung 1×F

    Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen Spaziergang am feinsandigen Strand oder wandern Sie entlang des Half-collared Kingfisher Trails durch den dichten Wald des Wilderness-Nationalparks. Der Wanderweg führt zu einem Wasserfall, hier können Sie ein erfrischendes Bad nehmen. Auf Wunsch begleitet der Guide Sie gern auf Ihrer Wanderung oder Sie lassen heute einfach nur die Seele baumeln! Machen Sie es sich am Strand gemütlich oder genießen Sie von Ihrer eigenen Terrasse den wunderschönen Panoramablick über den Indischen Ozean. Mit etwas Glück können Sie Delfine beobachten, wie sie sich in den Wellen tummeln. Bei einem gemeinsamen Abendessen (optional) klingt der entspannte Tag gemütlich aus. Übernachtung wie am Vortag.

  • Tsitsikamma-Nationalpark, am Mündungsgebiet des Storms River

    15. Tag: Wilderness – Storms River 1×F

    Ihre Reise führt weiter nach Knysna. Gemeinsam mit dem Reiseleiter erkunden Sie dieses charmante Städtchen, das sich an eine große Lagune schmiegt. Die Knysna Heads, zwei steil aufragende Felsen, verbinden die ruhige Lagune mit dem offenen Meer. Sie fahren zu einem Aussichtspunkt auf dem östlichen Felsen. Oben angekommen, werden Sie mit einem fantastischen Ausblick über die Stadt, die Lagune und den rauen Ozean belohnt. Im Anschluss fahren Sie vorbei an Nature‘s Valley in den Tsitsikamma-Nationalpark. Je nach Lust und Laune können Sie entweder eine kurze Wanderung auf der ersten Teilstrecke des bekanntesten Wanderwegs Südafrikas, dem Otter Trail, unternehmen oder die Mündung des Storms River auf einer spektakulären Hängebrücke überqueren. Genießen Sie das beeindruckende Panorama der steil abfallenden Küstenlinie und das Farbenspiel des grünen Landgürtels im Kontrast zum tiefblauen Ozean! Übernachtung im At the Woods Guesthouse. (Fahrzeit ca. 2,5h, 150 km).

    At The Woods Guesthouse
  • De Denne Guesthouse Oudtshoorn Straußenfarm Tour

    16. Tag: Tsitsikamma-Nationalpark – Oudtshoorn 1×(F/A)

    Am Morgen geht es auf der landschaftlich schönen R62 weiter in Richtung Oudtshoorn. Unterwegs stoppen Sie zum Mittagessen (optional). Zunächst besichtigen Sie die Cango Caves. Teile dieses beeindruckenden Höhlensystems dienten den San schon vor mehr als 10.000 Jahren als Wohnort. Heute kann man auf unterschiedlichen Routen die Höhlen besuchen und ihre sehenswerten Tropfsteinformationen bestaunen. Abendessen und Übernachtung in der Thabile Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 250 km).

    Thabile Lodge
  • Walbeobachtung vor Hermanus

    17. Tag: Oudtshoorn – Hermanus 1×F

    Oudtshoorn, die Straußenhauptstadt – bei einer Führung über eine Straußenfarm lernen Sie interessante Details über diese riesigen Vögel und die Vermarktung von Straußenprodukten. Im Anschluss fahren Sie durch die einzigartigen Landschaften der Kleinen Karoo an die Küste des Atlantischen Ozeans, nach Hermanus. Dieses ehemalige Fischerörtchen gilt als offizielle Walmetropole Südafrikas. In den Monaten Juni bis November erfährt man durch den sogenannten „Walruf“, wo es Wale zu sehen gibt. Auch außerhalb der Walsaison ist Hermanus eine Reise wert. Übernachtung in der Auberge Burgundy. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

    Auberge Burgundy
  • Südafrika, bei Stellenbosch, Weingut Neethlingshof, mit Steinplastiken

    18. Tag: Hermanus – Stellenbosch 1×F

    Am Morgen gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter den Küstenpfad entlang. Halten Sie während der Walsaison Ausschau nach den riesigen Säugetieren. Es empfiehlt sich außerdem am Morgen, je nach Wellengang, eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung unternehmen (optional). Danach fahren Sie entlang einer malerischen Küstenstraße weiter in das wohl bekannteste Weinanbaugebiet Südafrikas rund um Stellenbosch. Unterwegs besuchen Sie eine Brillenpinguinkolonie und beobachten sie an Land und im Wasser. In Stellenbosch erkunden Sie zunächst das sehenswerte Städtchen, bevor Sie ein traumhaft gelegenes Weingut ansteuern. Dort probieren Sie die edlen Tropfen, die in den Fässern im Weinkeller herangereift sind. Abendessen in einem sehr guten Restaurant (optional) und Übernachtung in der Auberge Rozendal. (Fahrzeit ca. 2h, 100 km).

    Auberge Rozendal Guesthouse
  • Weingüter und Berge in den Winelands, Cape Wine Route

    19. Tag: Stellenbosch – Kaphalbinsel 1×(F/M)

    Heute besuchen Sie eine für das Kap typische Farm. Diese liegt idyllisch am Fuße des Helderbergs und bietet Ihnen die Gelegenheit, nach den längeren Fahrten der letzten Tage wieder etwas aktiv zu sein. Von einem Aussichtspunkt können Sie die ganze False Bay bis hin zum Tafelberg, an einem klaren Tag sogar bis nach Robben Island, überblicken. Zum Mittagessen erwartet Sie eine kleine Überraschung. Anschließend geht es entlang der pittoresken Küste, auf die Kaphalbinsel nach Noordhoek. Dieses ruhige und malerische Örtchen punktet vor allem mit seinem kilometerlangen Sandstrand, der zu den längsten und schönsten Stränden am Kap zählt. Ein Spaziergang lohnt sich allemal! Übernachtung im De Noordhoek Lifestyle Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 60 km).

    De Noordhoek Hotel
  • Typische Architektur an der V&A Waterfront im Hafen von Kapstadt

    20. Tag: Kap der Guten Hoffnung – Kapstadt 1×F

    Nach dem Frühstück unternehmen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Die schroffen Felsen inmitten der stürmischen See waren für die damaligen Seefahrer die ersten Zeichen von Land, die sie nach der langen Überfahrt aus Europa zu Gesicht bekamen. Besuchen Sie den weltbekannten Aussichtspunkt und lassen Sie sich den stürmischen Wind des Kaps um die Nase wehen. Am späten Nachmittag bringt Ihr Reiseleiter Sie in das Stadtzentrum von Kapstadt. Es ist an der Zeit, sich von ihm zu verabschieden. Wenn gebucht, erfolgt am Nachmittag ein Transfer zum Flughafen oder Sie verlängern die Reise individuell in Kapstadt. (Fahrzeit ca. 1h, 60 km).


    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, mindestens eine Zusatzübernachtung in Kapstadt zu buchen. Ihre Reise können Sie so in Ruhe ausklingen lassen und es bleibt Zeit für eine Stadtbesichtigung in Kapstadt oder einen Besuch des Tafelberges.

Enthaltene Leistungen ab Johannesburg/an Kapstadt

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflug Johannesburg – George mit Kulula oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Alle Fahrten im klimatisierten Minibus
  • Flughafentransfer am Anreisetag
  • Fußpirsch im Pongola-Wildreservat
  • Ganztägige Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug im Kruger-Nationalpark
  • Typisch afrikanisches Braai
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 8 Ü: Gästehaus im DZ
  • 7 Ü: Lodge im DZ
  • 4 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 19×F, 4×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Traumhafte Aussichten auf Panorama-Route und Blyde-River-Canyon
  • Wandernd die malerischen Drakensberge (UNESCO) entdecken
  • Pirschfahrt im Kruger NP im offenen Safarifahrzeug
  • Hluhluwe-iMfolozi NP und iSimangaliso-Wetland-Park
  • Weinprobe in Stellenbosch
  • Kap der Guten Hoffnung – stürmisches Ende der Welt

Das Besondere dieser Reise

  • Sechs Nationalparks in einer Reise
  • Geführte Fußpirsch im privaten Wildreservat

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Die benannten Unterkünfte im Reiseverlauf werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Das Reisefahrzeug ist ein Mercedes Sprinter. Es bietet einen hohen Komfort und ermöglicht aufgrund der höheren Sitzposition einen guten Ausblick. Durch das abgeteilte Gepäckabteil bietet das Fahrzeug sehr viel Platz und traumhafte Aussichten.

Anreise Johannesburg: Bitte planen Sie Ihre Ankunft bis 10:30 Uhr, damit Sie am Anschlussprogramm (Stadtrundfahrt Pretoria, Start 13 Uhr) teilnehmen können. Bei späterer Ankunft nehmen Gäste einen privaten Transfer (auf eigene Kosten) zum Hotel.
Abflug vom Flughafen Kapstadt: frühestens ab 19:30 Uhr. Falls diese Flugzeit nicht möglich ist, benötigen Sie eine Zusatzübernachtung.
Hinweis: Da die Reise keine Kapstadt City Tour oder eine Fahrt auf den Tafelberg beinhaltet, empfehlen wir allen Gästen, mindestens eine weitere Nacht in Kapstadt zu verweilen. Ihren Urlaub können Sie so in Ruhe ausklingen lassen.

Auf Wunsch können Sie gerne eher anreisen bzw. ein paar Tage verlängern.
Vorübernachtung im Avalon Guesthouse in Pretoria: ab 42 € pro Person im DZ inkl. Frühstück; ab 70 € im EZ inkl. Frühstück
Transfer vom Flughafen zum Gästehaus: 30 € pro Person (ab 2 Personen); 49 € (für 1 Person)

Nachübernachtung in der Antrim Villa in Kapstadt: ab 55 € pro Person im DZ inkl. Frühstück; ab 100 € im EZ inkl. Frühstück
Transfer bei Abreise: 12 € pro Person (ab 2 Personen); 23 € (für 1 Person)

Die Reise ist so geplant, dass an ausgewählten Tagen genug Zeit für die Teilnahme an optionalen Aktivitäten bleibt. Je nach Interesse können Sie aktiv werden oder in der jeweiligen Lodge entspannen. Entscheiden Sie einfach vor Ort, auf welche Aktivität Sie Lust haben. Zur Auswahl steht u.a.
3. Tag: Drakensberge: Reiten
8. Tag: Swasiland: Mountainbiking, Reiten
10. und 11. Tag: Kruger-Nationalpark: Nachtpirschfahrt und morgendliche Buschwanderung
14. Tag: Wilderness-Nationalpark: Wanderung (Kingfisher Trail)
18. Tag: Hermanus: Bootsfahrt zur Walbeobachtung (Juni bis November)

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
30 % Anzahlung vom Reisepreis
Rücktritt bis zum 29. Tag vor Reiseantritt 30 %,
vom 28. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 50 %,
vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 75 %,
ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 %.


Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken im Kleinbus einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

  • Südafrika

    Kapstadt und Umgebung

    Baustein als Verlängerungsoption für Ihre Reise in das südliche Afrika – geschneidert nach Ihren Wünschen

    ab 930 EUR zzgl. Flug
    • Dauer 5 Tage
    • ab 2 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • SUECPT

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Südafrika

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die südafrikanischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Boarding nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Landgrenzen nach Namibia sind ebenfalls wieder geöffnet. Bei Einreise muss ein vollständig ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Es empfiehlt sich, den Fragebogen bereits bei Antritt der Reise mitzuführen.

Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie die mobile App „COVID Alert South Africa“ auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.

Da Südafrika seit 28.11.2021 zum Virusvariantengebiet zählt, müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). Außerdem muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Verpflichtung zur Quarantäne 14 Tage.

Passagiere, die mit Lufthansa fliegen, benötigen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Für Reisen mit dem Mietwagen halten wir ebenso viele Routenvorschläge bereit. 

Südafrika – das faszinierende Land am Kap der Guten Hoffnung zieht immer wieder viele Reisende in seinen Bann. Traumhafte Landschaften, großer Tierreichtum, zwei Ozeane mit wunderbaren Stränden, leckeres Essen und köstliche Weine und nicht zuletzt die offenen und herzlichen Einwohner der Regenbogennation – auf all das freuen wir uns. Kleine Gruppen und natürlich von uns individuell erstellte Angebote bieten hoffentlich bald wieder sicheres Reisen durch eines der abwechslungsreichsten Länder Afrikas. 

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind dann nicht mehr erlaubt.

Eswatini

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die Grenzen nach Eswatini haben wieder geöffnet. Es gelten die Einreisebestimmungen von Südafrika. Diese Dokumente haben bei der Einreise nach Eswatini ebenso Gültigkeit, wenn der Gast innerhalb von 14 Tagen nach Einreise nach Südafrika Eswatini besucht. Alle Reisenden müssen somit einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Boarding nicht älter als 72 Stunden sein darf. Bei Einreise muss ein vollständig ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Es empfiehlt sich, den Fragebogen bereits bei Antritt der Reise mitzuführen.

Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie die mobile App „COVID Alert South Africa“ auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.

Da Eswatini seit 28.11.2021 zum Virusvariantengebiet zählt, müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). Außerdem muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Verpflichtung zur Quarantäne 14 Tage.

Passagiere, die mit Lufthansa fliegen, benötigen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Für Reisen mit dem Mietwagen halten wir ebenso viele Routenvorschläge bereit.