Madagaskar

Tsingy-de-Bemaraha-Nationalpark

Natur erleben

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 1540 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode MADTSI

Für alle Natur- und Wanderbegeisterten ist dieser Baustein zu den imposanten Tsingys von Bemaraha in den Westen Madagaskars unerlässlich. Von Morondava aus fahren Sie zunächst durch die majestätische Baobab-Allee mit ihren aufragenden Affenbrotbäumen. Danach begeben Sie sich im Kirindy-Nationalpark auf die Suche nach einem Fossa, bevor Sie durch die spitzen Kalkfelsen des Tsingy-de-Bemaraha-Nationalparks wandern und die Reise entspannt an den Stränden der Westküste ausklingen lassen.

„La Foret des Suisses“ – Kirindy-Reservat

Das weitestgehend unbekannte Reservat an der Westküste Madagaskars ist eine besondere Mischung aus Trocken- und Laubwald. Zwischen seltenen Edelhölzern, wie Palisander und Ebenholz beheimatet die dichte Waldwelt zahlreiche endemische Säugetiere und Pflanzenarten. Tagsüber können Larvensifakas, Braun-Makis, interessante Vogelarten wie der Hackschnabel-Vanga und mit etwas Glück das größte Raubtier Madagaskars – das „Fossa“ – beobachtet werden, während in der Dämmerung die nachtaktiven Bewohner Ihren Auftritt haben. Auf den schmalen Wanderpfaden durch den Wald erfahren Sie mehr über die Geschichte des Reservates, welches hauptsächlich als Forschungsstation dient. Gemeinsam mit dem Deutschen Primatenzentrum arbeiten Wissenschaftler neben der Erhaltung, Aufforstung und Intakthaltung des Waldgebietes an der Verhaltensökologie der verschiedenen Lemurenarten.

Tsingy-de-Bemaraha-Nationalpark

Seine auffällig spitz zulaufenden Kalksteinfelsen, Plateaus und Mangrovenwäldern machen Wanderungen im Nationalpark zu einem Hochgenuss. Die zum Teil anspruchsvollen Wanderungen führen durch eine facetten- und kontrastreiche Landschaft. Entlang an silbergrauen bis dunkelbraunen Felsformationen, vorbei an blühenden Orchideen, über Hängebrücken und Klettersteige sind atemberaubende Ausblicke garantiert. Ab und an können Sie Lemuren beschwingt zwischen den Felsnadeln hin und her springen sehen. U. a. beherbergt der Nationalpark Bambuslemuren, Rotstirnmakis und etwa 100 Vogelspezies, darunter der große Seidenkuckuck.

Höhepunkte

  • Wanderung im Tsingy-de-Bemaraha-Nationalpark
  • Besuch der beindruckenden Baobab-Allee
  • Pirogen-Fahrt auf dem Manambolo-Fluss
  • Auf der Suche nach dem Fossa im Kirindy-Nationalpark

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2019 31.10.2019 ab 1540 EUR Anfragen
2020
01.01.2020 31.10.2020 ab 1540 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 150 EUR
Internationale Flüge ab 1090 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise in Madagaskar

    Individuelle Anreise in Antananarivo. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Chalet des Roses.

  • 2. Tag: Flug an die Westküste 1×(F/A)

    Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht, um an die Westküste nach Morondava zu fliegen. Nach Ankunft fahren Sie Richtung Norden zunächst bis zur Baobab-Allee. Die majestätisch aufragenden Affenbrotbäume mit Ihrer ausladenden Krone sind ein zauberhaftes Fotomotiv. Anschließend fahren Sie weiter in das Kirindy-Reservat. Hier werden Sie heute übernachten. Am Abend unternehmen Sie eine Nachtwanderung im Reservat um auf die Suche, nach dem seltenen Mausmaki und anderen nachtaktiven Reservatbewohnern zu gehen. Übernachtung im Hotel Relais de Kirindy.

  • 3. Tag: Kirindy-Reservat – Fahrt nach Bemaraha 1×(F/A)

    Während einer frühen Wanderung durch den dichten Edelholzwald können Sie die tagaktiven Tiere, wie verschiedene Arten von Lemuren, Sifakas, Schildkröten und mit etwas Glück, Madagaskars einziges Raubtier, die „Fossa“ beobachten. Oder vielleicht entdecken Sie „Madame Berthes Mausmaki“ – die kleinste Lemurenart. Gegen späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft in Bekopaka, nahe des Tsingy-de-Bemaraha-Nationalparks. Übernachtung im Grand Hotel.

  • 4.–5. Tag: Pirogen-Fahrt und Wanderungen zu den kleinen und großen Tsingys 2×F/1×A

    Der Tag startet mit einer Pirogen-Fahrt auf dem Manambolo-Fluss und der Besichtigung von zwei Höhlen mit Stalaktiten und Stalagmiten – Einer Legende zufolge die Nachkommen der Vazimbas – Madagaskars Ureinwohner. Während der beiden kommenden Tage, unternehmen Sie Wanderungen zu den „kleinen und großen Tsingys“. Erkunden Sie die Höhlensysteme, kleine Flussläufe und Schluchten des Nationalparks. Daneben kommt auch die Tierwelt nicht zu kurz – ab und an kann man Lemuren zwischen den teils messerscharfen Kalksteinfelsen hin und her springen sehen. Die Anstrengungen über Hängebrücken und Klettersteige lohnen sich – denn die Ausblicke auf die, im Sonnenlicht, silbergrau strahlenden Karstfelsen sind überwältigend. 2 Übernachtungen wie am Vortag. (Gehzeit kleine Tsingys ca. 1h; große Tsingys 3-4h).

  • 6. Tag: Fahrt in die Küstenstadt Morondava 1×(F/A)

    Sie verlassen Bekopaka und fahren an die Küste nach Morondava. Die Zeit steht Ihnen zur Erholung und Entspannung an den feinen weißen Sandstränden zur freien Verfügung. Später am Nachmittag unternehmen Sie nochmals einen Abstecher zur Baobab-Allee. Bei Sonnenuntergang bieten sich Ihnen hier ein fabelhaftes Farbspektakel und herrliche Fotomotive. Übernachtung im Hotel Renala Au Sable D'Or.

  • 7. Tag: Rückkehr in die Hauptstadt Antananarivo – Individuelle Verlängerung und/oder Abreise 1×F

    Heute heißt es Abschied nehmen von der Westküste der Insel. Sie fliegen zurück in die Hauptstadt und werden ins Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit empfehlen wir Ihnen einen Besuch des alten Stadtkerns mit seinen Backsteinhäusern, den lebhaften Märkten mit lokalen Produkten aller Art und einen Besuch des Königspalastes. Von hier haben Sie einen herrlichen Panoramablick über Antananarivo. Transfer zum Flughafen für Ihre Rückreise nach Europa oder Sie treten Ihre individuelle Verlängerung an. Tageszimmer im Chalet des Roses.

Enthaltene Leistungen ab/an Antananarivo

  • Englisch sprechende lokale Reiseleitung
  • Wechselnde lokale Naturführer
  • Inlandsflüge Antananarivo-Morondava und zurück in Economy Class
  • Alle Transfers und Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Pirogen-Fahrt auf dem Manambolo-Fluss
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 6×F, 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 35 €); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Wanderung im Tsingy-de-Bemaraha-Nationalpark
  • Besuch der beindruckenden Baobab-Allee
  • Pirogen-Fahrt auf dem Manambolo-Fluss
  • Auf der Suche nach dem Fossa im Kirindy-Nationalpark

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.