Brasilien

Mähnenwölfe, Hyazinth-Aras und „Einstein-Affen“

Tierbeobachtung

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 2490 EUR
Dauer 6 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode BRAPIA

Der Nascentes-do-Rio-Parnaíba-Nationalpark liegt im Nordosten Brasiliens. Auf einer Fläche von über 7700 km² schützt er mehr tropischen Trockenwald als jedes andere Schutzgebiet auf dem amerikanischen Kontinent. Die Landschaft umfasst eine abwechslungsreiche Mischung aus unberührten Trockenwäldern, weiten, offenen Tälern und weitläufigen Savannen mit roten Sandsteinfelsen und Tafelbergen, die sich bis zu 300 m hoch erheben. Hier begeben Sie sich auf die Suche nach bezaubernd schönen Hyazinth-Aras, cleveren „Einstein-Affen“ und den grazil gewachsenen Mähnenwölfen. Ein ganz besonderes Naturerlebnis erwartet Sie.

Höhepunkte

  • Exklusive Tierbeobachtung abseits der Touristenpfade
  • Auf den Fährten der Mähnenwölfe unterwegs

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2019 31.12.2019 2490 EUR bei 4 Personen Anfragen
01.01.2019 31.12.2019 3740 EUR bei 2 Personen Anfragen
2020
01.01.2020 31.12.2020 2540 EUR bei 4 Personen Anfragen
01.01.2020 31.12.2020 3790 EUR bei 2 Personen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Camp Wolfstal vor den roten Tafelbergen

    1. Tag: Ankunft in Barreiras – Camp Wolfstal 1×(M/A)

    Ankunft in Barreiras, wo Sie vom Reiseleiter am Flughafen erwartet werden. Durch eine abwechslungsreiche Szenerie fahren Sie nach Norden. Über Schotter- und Sandpisten erreichen Sie das Camp Wolfstal, malerisch in der landschaftlich sehr reizvollen Umgebung, mit 300 m hohen Tafelbergen und Felsen aus rotem Sandstein. Entdecken Sie das Camp mit den häufig erscheinenden Büscheläffchen und Kolibris. Strom ist in jedem Bungalow bis 21:30 oder 22 Uhr verfügbar. Übernachtung im Camp Wolfstal. (Fahrzeit ca. 5h).

  • Aussicht vom Tarnversteck im Camp Wolfstal

    2. Tag: Hyazinth-Aras – Camp Wolfsfelsen 1×(F/M/A)

    Früh am Morgen beginnen Sie den Tag und fahren zu einem Tarnversteck (für etwa 10 Personen). Sie können die wunderschönen und fotogenen Hyazinth-Aras bei der Futtersuche aus verschiedenen Blickwinkeln beobachten und fotografieren. Die Vögel halten sich am Boden und in niedrigen Bäumen auf, weshalb man wunderbar ihr Verhalten beobachten kann. Am späten Nachmittag fahren Sie auf einer Sandpiste in das Herz des Nationalparks. Unterwegs legen Sie Fotostopps ein, um die Felsen-Landschaft zu genießen, die Prärieeule und den wunderschönen „roten Berg” zu fotografieren. Im Camp Wolfsfelsen angekommen, können Sie sich auf eine erste Begegnung mit einem der weltweit zahmsten Mähnenwölfe vorbereiten. In der Regel taucht das Tier nur wenige Meter vom Lager entfernt auf. Als nachtaktive Tiere zeigen sich die Mähnenwölfe nach Einbruch der Dunkelheit. Mit etwas Glück tauchen sie am späten Nachmittag oder in der Morgendämmerung auf. Perfektes Licht, perfektes Foto. Übernachtung im Camp Wolfsfelsen.

  • Mähnenwolf im Camp Wolfsfelsen

    3. Tag: Mähnenwölfen auf der Spur 1×(F/M/A)

    Heute Morgen haben Sie erneut die Chance die Wölfe und andere Tiere zu beobachten. Zum Mittagessen erreichen Sie das Camp Wolfstal. Am Nachmittag können Sie erneut das Ara-Tarnversteck besuchen oder die Tierwelt rund um das Camp beobachten. Übernachtung im Camp Wolfstal.

  • Kapuzineraffe beim Nuss knacken

    4. Tag: Schlaue Wesen: „Einstein-Affen“ 1×(F/M/A)

    Ein weiterer Höhepunkt und faszinierendes Naturerlebnis erwartet Sie heute. Aus naher Distanz können Sie die sogenannten „Einstein-Affen“ oder „Nussknacker-Affen“ beobachten. Am Nachmittag bietet sich eine weitere Gelegenheit, um die Hyazinth-Aras zu beobachten und zu fotografieren oder die Umgebung des Camps zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

  • Graziler Mähnenwolf im Sonnenschein

    5. Tag: Tierbeobachtung par excellence 1×(F/M/A)

    Am heutigen Tag entscheiden Sie zusammen mit Ihrem Guide, welche Aktivitäten und Tiere Sie beobachten möchten. Sollten Sie mit den Fotos der Mähnenwölfe noch nicht final zufrieden sein, können Sie noch einmal zum Camp Wolfsfelsen fahren. Übernachtung im Camp Wolfstal oder Camp Wolfsfelsen.

  • 6. Tag: Barreiras – Abreise 1×F

    Rücktransfer nach Barreiras und Rückreise und Weiterflug zu Ihrem nächsten Reiseziel. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Jaguar-Safari im Pantanal?

Enthaltene Leistungen ab/an Barreiras

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Wasser und frische Säfte zu den Mahlzeiten
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 5×F, 5×M, 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Exklusive Tierbeobachtung abseits der Touristenpfade
  • Auf den Fährten der Mähnenwölfe unterwegs

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Empfohlene Flugzeiten:
Brasília (BSB)/Barreiras (BRA) 2Z 2268 9:10/10:35
Barreiras (BRA)/Brasília (BSB) 2Z 2265 17:55/19:25

Salvador (SSA)/Barreiras (BRA) 2Z 2265 9:10/10:35
Barreiras (BRA)/Salvador (SSA) 2Z 2268 10:55/12:55 (Zusatzübernachtung in Barreiras notwendig)

Anforderungen

Alle Wanderungen und Ausflüge haben keine besonderen Anforderungen an die Kondition. Sie müssen sich aber auf z.T. lange Fahrstrecken und heißes Klima einstellen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.